Chastelbach Bier ist gerettet

Bier-Kenner in der Region Basel dürfen aufatmen. Das beliebte Chastelbach-Bier aus Himmelried wird auch weiterhin durch durstige Kehlen fliessen. Weil Brauer Gilbert Oberson sich aus gesundheitlichen Gründen aus seinem Unternehmen zurückziehen muss, hatten er und seine Frau Silvia lange vergeblich nach einem Nachfolger für ihre Brauerei gesucht. Nun sind sie fündig geworden.

Die Obersons übergeben ihre Brauerei per 1. Januar 2020 dem neuen Besitzer Urs Meier (49) aus Himmelried. Urs Meier arbeitet noch bis Ende Jahr als Pressechef bei Coop am Hauptsitz in Basel. Danach tauscht er Telefon und Computer gegen Brauerschürze und Zapfhahn. Meier wohnt zusammen mit seiner Frau und drei Kindern in Himmelried.

Der neue Besitzer der Himmelrieder Brauerei will die bewährten Chastelbach-Spezialbiere erhalten. Auch das beliebte Bierhüsli im Zentrum von Himmelried soll weitergeführt werden. Geplant ist anfangs April 2020 eine Wiedereröffnung – mit frisch gezapftem Chastelbach-Bier.

Wer nicht so lange warten möchte: Chastelbach-Bier gibt es auch weiterhin im Landgasthof Roderis in Nunningen, im Winzerstübli von Monika Fanti in Aesch, im Milchhüsli Laufen sowie in Himmelried in der Bäckerei Pflugi, im Bioladen Schüüre und bei der Getränke Borer AG.

Information Chastelbach


Meldung druckenText versendenFenster schliessen