Befristete Aufhebung Fahrverbot Schulstrasse

Der Gemeinderat der Einwohnergemeinde Büsserach hat am 18. Juni 2018 folgende Verkehrsmassnahme beschlossen:

Befristete Aufhebung der temporären Signalisation:

Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen (2.01)

-Schulstrasse, ab Eingang Konzertsaal bis Einmündung Grabenackerstrasse

Dauer der Aufhebung des Fahrverbotes: während der Bauzeit des Anbausdes Schulhauses Kirsgarten vom August 2018 bis spätestens 31. Dezember 2019.

Nach Beendigung des Anbaus des Schulhauses Kirsgarten wird das "Allgemeine Fahrverbot in beiden Richtungen" (2.01) bis auf Widerruf wieder Aufgestellt (gemäss Verfügung des Departements des Innern vom 29. März 2007).

Gegen diesen Beschluss kann innert 10 Tagen seit der Veröffentlichung beim Bau- und Justizdepartement, Amt für Verkehr und Tiefbau, Rötihof, 4509 Solothurn, Beschwerde eingereicht werden. Sie ist schriftlich zu begründen und hat einen Antrag zu enthalten. Innert derselben Frist ist bei der Staatskasse in Solothurn (PC-Nr. 45-1-4) mit dem Vermerk "Verkehrsmassnahmen: Konto-Nr.2006074/006" ein Kostenvorschuss von Fr. 500.-- zu hinterlegen.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen