Oktaväsumpfer Musikvereine
Präsident
Herr
Adrian Saner
Breitenbachstrasse 2
4227 Büsserach
 
 
 
Oktaväsumpfer 
 

D' Oktaväsumpfer

Die "Oktaväsumpfer" ist eine Büsseracher Guggen-Clique, die an jedem Fasnachts-Umzug in der Region dabei ist.
Mit viel Leidenschaft und Spass mischen sie das Fasnachtsvolk auf und spielen auch an diversen Anlässen.
 

Vereinsinformation Guggenmusik Oktaväsumpfer Büsserach

Die Guggenmusik Oktaväsumpfer Büsserach wurde am 24.11. 1986 nach zwei gescheiterten Anläufen ins Leben gerufen. 25 begeisterte Musikanten gründeten einen Verein, welcher es jungen Büsserachern ermöglichte gemeinsam ihre Freude an der Musik auszuleben, ohne durch politische Einstellungen eingeschränkt zu sein.

Aktuell weisen die Oktaväsumpfer einen Bestand von rund 40 Aktivmitgliedern aus, und haben keine Nachwuchsprobleme zu verzeichen. Mit Ihrem einzigartigen, mitreissenden Sound sind sie weit über die Grenzen des Schwarzbubenlandes bekannt und haben Auftrittsanfragen aus der ganzen Schweiz.

Mittlerweile sind sie regelmässiger Gast am Guggenopenair Laufenburg – einem Anlass von nationalem Bekanntheitsgrad. Trotz der guten Reputation und der vielen Anfragen ist der Verein doch sehr stark mit der Region verbunden und geniesst einen aussergewöhnlichen Rückhalt in der Büsseracher Dorfbevölkerung.

Highlights sind jedes Jahr der Büsseracher Maskenball sowie das Ständeli am Fasnachtssonntag – welches ein Dankeschön des Vereins an die Dorfbevölkerung darstellt.

2011 werden die Oktaväsumpfer am Maskenball das 30-jährige Jubiläum feiern – mit einem Grossaufgebot an Gastguggen aus der ganzen Schweiz. Das OK ist schon seit geraumer Zeit an der Planung dieses Anlasses und natürlich sind Sponsoren, welche diesen Anlass gerne unterstützen möchten, herzlich willkommen.

Musikalischer Leiter der Sumpfer ist zur Zeit Jan Roth, Laufen, der Verein wird präsidiert von Kristijan Sever, Büsserach.

 
Weitere Infos unter: www.oktavaesumpfer.ch
 
 
Adresse    4227 Büsserach
Kontakt    Tel.
Fax
www.oktavaesumpfer.ch/
Notizzettel drucken zurück