Lebensraum


KapelleWanderwege

 

Das Gemeindegebiet von Büsserach bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Freizeit in der freien Natur zu verbringen. Schöne Wanderwege laden ein, den Gemeindebann sportlich zu erkunden.

Hier einige Wandervorschläge:

  • Ruine Thierstein – Gratwanderung auf dem Lingenberg – Meltingerberg
  • Fischzucht – Birgel – Rest. Bergli
  • Fischzucht – Wolfis – Lange Flue – Kreuzwegstationen
  • Kirschenplantage – Schützenhaus – Fehren
  • Oberdorf – Reservoir – Waldweg nach Fehren
  • Oberdorf – Reservoir – Tannenwald – Polenweglein – auf Mettenberg
  • Schlosshof – Rebhügel – Chesselgraben – Mettenberg
  • St. Anna Kapelle – Hof Zihl – Chaletweg auf Bühl – Kienberg
  • St. Anna Kapelle – Bachmattweg zum Hof Bachmatt – Bännliwald – Grindel

Kirschenplantage

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne die Gemeindeverwaltung. Über Post- und Bahnverbindungen erhalten Sie unter www.sbb.ch Auskunft.

 

 

 


Feuerstellen

Wer ein gemütliches Picknick am Lagerfeuer liebt, dem stehen ebenfalls einige interessante Feuerstellen mit zum Teil aussergewöhnlicher Aussicht zur Verfügung:

  • Spitzacker (Grillstelle im Gritt) oberhalb Hof Schlungmatt
  • Stutzplatz in Richtung Fehren (hinteres Casino)
  • Vorderes Casino im Tannenwald
  • Mitte Stationenweg auf der Langen Flue
  • Nähe Schützenhaus
  • Aussichtspunkt Kreuzlifels (Ende Stationenweg)
  • Höhle Richtung Schwang
  • Nähe Fesselflug-Kreis im Schwalbennest
  • p. Stellen auf dem Lingenberg (in den „wilden Löchern“)
  • Hinteres Wuhr bei der „Schlossgumpi“
  • Beim Schloss Thierstein

Bei den Feuerstellen befinden sich zum Teil Tische und Bänke.
Die Gemeinde Büsserach bittet Sie, die Feuerstellen nach deren Benützung in sauberem Zustand zu verlassen und Abfälle wieder mitzunehmen.

Unsere schönsten Feuerstellen:

Feuerstelle Schlossgumpi (Nähe Fischzucht)


FeuerstelleBänke

 

 

 

 

 

Feuerstelle unterhalb vom Schloss Thierstein

FeuerstelleTischgarnitur

 

 

 

 

 

 

Feuerstelle "im Gritt" (Spitzacker) 

 

 

 

 

 


Naturbiotope

Büsserach bietet den Liebhabern von Naturschutzgebieten einige Biotope:

 

Naturschutzgebiet Riedgraben

Riedgraben

Riedgraben

 

 

 

 

 

Naturschutzgebiet Muggenmatt

MuggenmattMuggenmatt

 

 

 

 

 

Industriegebiet bei der Aqua Solar AG

IndustrieIndustrieIndustrie

 

 

 

 

 


Mehlschwalben in Büsserach

Erfreulicherweise kommen in Büsserach noch Mehlschwalben vor. In den letzten Jahren wurden noch mindestens 9 Nester gezählt. Die Glücksbringer und Frühlingsboten brauchen aber Hilfe, denn sie sind heute leider selten geworden. Der Mehlschwalbe fehlen geeignete Gebäude zum Brüten und offene Bodenstellen mit lehmigem Material für den Bau ihrer Nester. Zudem gehen bei Renovationen oder beim Abbruch von Gebäuden immer wieder Brutplätze verloren. Auch an Nahrung mangelt es der Insektenfresserin zunehmend, da Bodenversiegelung und intensive Landwirtschaft Fluginsekten verschwinden lassen.
Die Schweizer Vogelwarte hat ein Merkblatt «Hilfe für die Mehlschwalbe» erarbeitet. Dieses kann auf der Gemeindeverwaltung bezogen oder untenstehend als PDF heruntergeladen werden.
Besten Dank für Ihre Mithilfe, dass Mehlschwalben auch weiterhin in Büsserach angesiedelt bleiben.

Merkblatt Mehlschwalben