Grünabfall


Häcksel-Dienst

Der Häcksel-Dienst wird 2 mal pro Jahr durchgeführt, im Frühling und im Herbst.
Daten siehe Abfallkalender.
Vorzeitige Mitteilung im Dorfblettli mit Anmeldetalon.
 
Das Häckselgut muss in geordneten Bündeln sichtbar am Strassenrand deponiert werden.
Sperrige und wilde Haufen werden nicht gehäckselt.
 
Bitte keinen Draht und keine Kunststoffschnüre verwenden, da sie zu Schäden an der Häckselmaschine führen.
Bei Regen verschieben sich die Daten au die nächsten trockenen Tage.
 
 

Grüngutsammlung

Mulde für Grünabfall
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Annahme von Stauden, Laub, Rasenschnitt, Unkraut, Ästen, Baum- und Heckenschnitt (max. 120 cm lang, Durchmesser der Äste max. 30 - 35mm). Bitte Kunststoffschnüre und Metalldrähte entfernen.
 
Die Mulden befinden sich beim Parkplatz vom Schulhaus Kirsgarten.
Entsorgung jeweils vom März bis November.
 
Wir bitten Sie, die Sammelstelle sauber zu verlassen.
 
Hier finden Sie die Zulassungsliste und die Liste mit den verbotenen Materialien als PDF-Datei zum downloaden. Die KELSAG hat diese Listen erstellt, da immer wieder unzulässige Materialien in die Mulden der Grünabfuhr entsorgt werden.
 
Grünabfuhr Zulassungsliste
 
Grünabfuhr Verbotene Materialien
 
 

Infos zum Rasenmähen

Das Rasenmähen und der Einsatz von Motorsägen nur zu folgenden Zeiten erlaubt:
 
Montag - Freitag    08.00 - 12.00 Uhr    13.00 - 20.00 Uhr
Samstag                 08.00 - 12.00 Uhr    13.00 - 18.00 Uhr
 
Viele Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner sind Ihnen für eine etwas längere Mittagspause von 12.00 - 14.00 Uhr dankbar. Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn und mähen Sie den Rasen Sonntags nicht.
 
 

Einige Hinweise für das Kompostieren

  1. Zerkleinern: Alle Abfälle auf Fingerlänge zerkleinern.
  2. Mischen: Nährstoffreiche Stoffe (Küchenabfälle, Rasen, usw.) mit nährstoffarmen Stoffen (Holzhäcksel, Laub, Stroh, usw.) mischen.
  3. Feuchtigkeit: Der Kompost soll so feucht wie ein ausgedrückter Schwamm sein. Kompostbehälter und -haufen sind deshalb vor Nässe und Trockenheit zu schützen. Durch Wässern oder Beimischen von trockenem Material kann die Feuchtigkeit korrigiert werden.
  4. Luftzufuhr: Zusammenpappende Abfälle immer mit grobem Material wie z.B. Holzhäcksel mischen und den Kompost bis zur Reife ein- bis zweimal umsetzen.